Amp-Master mag die Geräte von AudioNET und steht voll hinter deren technischen Umsetzung und dem klanglichen Ergebnis.

Eine echte Schwachstelle sind allerdings die Displays. Bei den jeweils ersten Ausführungen eines Modells waren die Displays sehr robuste Bauteile. Die nachfolgenden V2, G1, G2 usw. bekamen Fluoreszenz-Displays, bei denen schnell einige Segmente verblassten oder ganz ausfielen.

Der Hersteller Idektron lässt sich den Austausch eines Displays beim Mono-Amp AMP2 mit 300€ bezahlen und macht das nicht auf Kulanz, wie der Kunde es erwarten könnte.

Amp-Master kann allen Btroffenen, die diese Geschäftspolitik ablehnen, eine Alternative anbieten.