amp-master bietet Hier neues & gebrauchtes an

"eLaRe" - elektronisches Lautsprecher-Relais (Bilder & ausführliche Infos)

 

Das "eLaRe" kann von technisch versierten Kunden bestellt und eingebaut werden. Zurzeit stehen die zwei Varianten - eLaRe4st & eLaRe6st zur Verfügung, die für Steuerspannungen von 12V, 24V & 48V geeignet sind - weitere Werte sind möglich.

Die Preise beginnen bei 85€ - Shop.

Wenn Amp-Master das "eLaRe" in einen Verstärker einbaut, so beträgt die Arbeitspauschale dafür 70€.

AM-111
AM-111

Tonarmbasis AM-111 aus deutscher Produktion für Laufwerke von Micro-Seiki - entspricht AX-6G
Bilder
Diese Basis wurde auf CNC-Maschinen gefräst und besteht aus 7075er Aluminium (Flugzeugaluminium). Sie ist in schwarz oder natur eloxiert erhältlich. Die Montageklemmung passt zu allen Micro-Laufwerken mit 30mm-Aufnahme. Der Lochabstand Mitte-Mitte beträgt 111mm, so dass sich z. B. mit dem Laufwerk DQX-1000 ein maximaler Abstand von 296mm zur Spindel ergibt.
Somit ist diese Basis für alle gängigen 12"-Tonarme, außer SME, geeignet, aber natürlich auch für alle kürzeren Arme. Das Montageloch hat einen Durchmesser von 41mm. Folgende Tonarme können montiert werden: Acos Lustre Koshin GST-801, Audiocraft AC-3000/4000, Audio Technica AT-1501/Mk2/Mk3, Fidelity Research FR66S/fx, Grace G660P, Ikeda IT-407/CR1/Gold, JVC UA-7045/7082, Micro MAX-282, SAEC  WE-506/30, Technics EPA-100. Bei entsprechender Nachfrage kann Amp-Master Basen für alle weiteren Tonarme hergestellen und anbieten. Der Preis beträgt 250€.

Electrocompaniet IIAA
Electrocompaniet IIAA

Electrocompaniet Limited Anniversary, SerNr. 271 (von 300)

Bilder

Electrocompaniet bezeichnet seine Verstärker mit Ampliwire. Amp-Master kann bestätigen, dass kaum ein Klangcharakter beschreibbar ist. Vielleicht nüchtern, sachlich, im besten Sinne. Eher ein Betrachter als ein Akteur.

Wer schon eine Kette mit eigener Klangprägung besitzt, wird diese mit diesem Verstärker nicht verändern.

Die Leistungstransistoren sind Ringemitter-Typen von Sanken. Die originalen von NEC sind aber noch vorhanden und werden auf Wunsch mitgegeben. Ansonsten wurde das Gerät komplett revidiert.

Als Sicherheitsmaßnahme wurde eine Schutzschaltung von Thel nachgerüstet - im Originalzustand ist keine vorhanden. Auf dem Gehäuse gibt es rechts oben Kratzer, die Front ist makellos.

Der Preis liegt bei 1.200€ VB.

Thorens TD126 Mk3 Electronic
Thorens TD126 Mk3 Electronic

Thorens TD126 Mk3 Electronic

Bilder

In rund vierzig Jahren Betrieb beim Amp-Master hat sich der Thorens etwas verändert - ist aber so gut wie nicht gealtert.

Folgende Besonderheiten liegen vor:

  • Massiver Korpus aus 3cm Multiplex-Elementen mit Kaltgerätebuchse und direktem Zugang für das Phonokabel.
  • Höhenverstellbare Beine bis ca. 10cm - leicht von Vier- auf Dreibein umzurüsten. Damit kommt man komfortabel an die Einstellung der Federelemente und man kann den Phonoentzerrer unterstellen - z. B. den AudioNET PAM. Natürlich können auch kurze Schraubfüße verwendet werden.
  • Streufeldarmer Ringkerntrafo statt des einfachen Originaltrafos.
  • Das Subchassis wurde vom Profi lackiert, da sich der Originallack teilweise löste.
  • Das Tonarmbrett mit Edelstahloberfläche passt für SME-Arme bis 10".
  • Zurzeit ist der Arm AT-1009 von Audio Technica montiert - dieser wurde zuvor noch nie verwendet und ist neuwertig.
  • Der Teller hat eine ganzflächig aufgeklebte Matte aus Metacrylat, die auch statische Aufladungen verhindert. Der Hersteller ist nicht mehr bekannt.
  • Thorens-Plattenbesen mit Verbindung zum Erdpotential der Kaltgerätebuchse.
  • Seitlich angebauter Phonoentzerrer für MC-Systeme im Edelstahlgehäuse. Dieser basiert auf SSM2016 als symmetrischer Instrumention-OP, passiver Entzerrung und Ausgangspuffer mit OPA637 und kann separat eingeschaltet werden. Der Zugang zum Entzerrer erfolgt über ein Kabel mit fünfpoligem SME-Stecker.
  • Die metallene Basis im Gehäuse wurde mit Bitumenplatten bedämpft.
  • Folgende Ersatzteile werden beigefügt: Antriebsriemen, Motor, Lageröl, zwei mal Tonarmbrett für SME, Glühbirnchen, Haube & Bodenplatte (sind nicht mehr montierbar), Bedienungsanleitung, Schaltplan, Diverses.
  • Aufgrund der demontierten Bodenplatte ist ein Teil der Steuerelektronik an der Front sichtbar - siehe Bilder. Von ästhetischen Aspekten abgesehen könnte mancher Interessent Sicherheitsbedenken haben. Es ist aber ausschließlich Niederspannung berührbar. Die Netzspannung am Einschalter ist ausreichend isoliert und berührungssicher. Dieser Punkt soll aber zumindest ausdrücklich erwähnt werden. Vielleicht können auch Vorschläge des Interessenten realisiert werden.
  • Maße: B=57cm, T=37,5cm, H ca. 21cm
  • Gewicht ohne Tonarm: 15,3kg

Das Gerät funktioniert wie am ersten Tag. Aufgrund der Tuningmaßnahmen muss der Thorens keinen Vergleich mit anderen hochwertigen Laufwerken scheuen. Das Klangergebnis ist natürlich in erster Linie vom Tonabnehmer und Tonarm abhängig.

 Der Preis ohne Tonarm liegt bei 900€ VB, mit AT-1009 1.300€ VB.

Mal Valve Preamp
Mal Valve Preamp

Mal Valve Preamp

Bilder

Dieser aufwändig gemachte Röhrenvorverstärker befindet sich in einem sehr guten optischen & technischen Zustand.

Alle Röhren sind von Siemens mit >75% Anodenstrom.

Auf Wunsch kann die Lautstärke per Fernbedienung geregelt werden.

Da der Preamp nur für MM-Systeme ausgelegt wurde, hat Amp-Master zwei 1:6-Übertrager von Haufe eingebaut. Auf Wunsch kann die Anpassung für ein gegebenes System vorgenommen werden.

Der Ausgangspegel und die Ausgangsimpedanz waren nicht praxisgerecht - beides zu hoch.

Amp-Master hat einen Ausgangsübertager von Haufe mit dem Übersetzungsverhältnis 9:1 nachgerüstet. Somit sinkt der max. Pegel auf 1/9 und die Ausgangsimpedanz auf 1/81. Der Pre ist damit auch für lange Leitungen und/oder niedrige Eingangsimpedanzen geeignet.

Klanglich ist der Pre auf der gelassen nüchternen &  dynamischen Seite anzusiedeln, den kein Musiksignal je überfordern wird.

Der Preis liegt bei 900€ VB.

Thorens Restek ES-3
Thorens Restek ES-3

Thorens Restek ES-3

Bilder

Amp-Master bietet hiermit einen Klassiker einer Zeit an, in der noch mit ordentlichem Material- und Schaltungsaufwand geklotzt wurde.

Allein die stromstarken Schnittbandkerntrafos sollten das Interesse wecken.

Der ES-3 wurde vollständig revidiert. Nur die dicken Frako-Elkos sind immer noch hervorragend und heutzutage kaum durch Besseres ersetzbar.

In der Leistungsabteilung wurden 2SA1216 & 2SC2922 von Sanken eingesetzt. Die Leistungsabgabe beträgt 144W (Clipping-Grenze) an 8.

Ein Alleinstellungsmerkmal ist, dass die Lautsprecherrelais durch das "eLaRe" ersetzt wurden. Somit liegen langzeitstbil und verschleißfrei gerade mal 4mΩ im Signalweg.

Der Preis liegt bei 1.200€ VB.