Mikrofonie betrifft nicht nur Tonabnehmer oder Röhren, die durch Luftschall angeregt eine Rückkopplung bewirken können.

Auch Elekronik und Frequenzweichen sind zu beachten, auch wenn die Auswirkungen eher gering bzw. nicht eindeutig hörbar sind. Trotzdem kann es nicht schaden, zumindest sehr ungünstige Situationen zu vermeiden. Z. B. stehen hochempfindliche Messgeräte auch auf absorbierenden Schwingtischen.

Und ein Experiment ist sicher aufschlussreich: Man schließe einen Folienkondensator oder eine Spule mit Vorwiderstand mal direkt an einen Verstärkerausgang an und drehe den Pegel hoch. Je nach Qualität des Bauteils kann man das Signal deutlich wahrnehmen.